SPD Sindorf bemängelt die nach wie vor schlechte Breitbandanbindung des Gewerbegebietes Europarc

P R E S S E M I T T E I L U N G

Während man in den Wohngebieten Sindorfs nach Ausbau der Infrastruktur durch RWE in Zusammenarbeit mit  Netcologne mit Highspeed durchs Internet surft, wurde man in der Johannes-Kepler-Straße in der ersten Ausbaustufe nicht berücksichtigt. Wann dies erfolgen soll, steht noch nicht fest, so eine telefonische Auskunft seitens Netcologne.

„Das kann so nicht bleiben, hier muss nachgebessert werden“, so Branko Appelmann, SPD Ortsvereinsvorsitzender in Sindorf und fordert die Stadt auf, in der Sache aktiv zu werden.

„Da kommt das Förderprogramm seitens des Landes wohl gerade genau richtig“, so Andreas Lipp, Fraktionsvorsitzender der SPD im Rat der Kolpingstadt Kerpen.

Beide halten die Initiative der Landesregierung für eine gute Sache, deren Wichtigkeit und Aktualität man gerade in Sindorf gut erkennen kann.

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

Banko Appelmann
Vorsitzender SPD Ortsverein Sindorf

print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.