Antrag

Querungshilfe „Am Wasserwerk“ muss zum Zebrastreifen ausgebaut werden

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die SPD beantragt den Ausbau/die Ertüchtigung der Querungshilfe in der Straße „Am Wasserwerk“ in Sindorf – auf Höhe des Einkaufszentrums- zu einem ordentlichen und DIN-gerechten Fußgängerüberweg mit Zebrastreifen.

Begründung:

Nachdem sich dieser Bereich nunmehr im Innerörtlichen befindet, spricht nichts mehr gegen einen vollwertigen Zebrastreifen an dieser unübersichtlichen und schlecht ausgeleuchteten Stelle.
Da seit Errichtung der Querungshilfe sowohl der Autoverkehr als auch die Zahl der Fußgänger und Radfahrer, die diese Stelle passieren, erheblich zugenommen hat, ist ein Umbau in einen „sicheren Übergang“, bei dem die Fußgänger Vorrang haben, unabdingbar.
Die Anwohner des Mühlenfeldes um die Emil-Nolde-Straße herum, insbesondere auch Kinder, nutzen diesen direkten Weg, um zu Fuß Einkäufe zu tätigen.

Als weiterer Punkt, der den Ausbau notwendig macht, ist zu nennen: Dieser Übergang ist Teil des Schulweges für Kinder aus dem letzten Bauabschnitt des Vogelrutherfeldes. Es ist den Kindern schwerlich zu vermitteln, warum diese den Weg über die Nordstraße wählen sollen, wenn die Freunde für den gemeinsamen Schulweg doch in der Emil-Nolde-Straße abgeholt werden wollen.
Allein dieser Faktor sollte den Umbau rechtfertigen und für eine kurzfristige Realisierung Sorge tragen.
Keine 200 Meter Luftlinie entfernt ist der Kreisel Heppendorfer Straße/Am Keuschenend, bei welchem die bisherige Begründung für den Nicht-Ausbau mit Zebrastreifen lautete: „Liegt außerorts, sind uns die Hände gebunden, können wir daher nicht einrichten.“
Hier nun liegt die Straße innerorts, daher sollte sicher schnell die große Mehrheit für den Umbau erreicht werden können. Schließlich wurde das Thema ebenfalls beim Vor-Ort-Termin am 08.09.2019 der Politik mit Anwohnern rund um die Heppendorfer Straße erörtert. Die anwesenden Vertreter der Grünen, der CDU und BBK haben dabei diesem Punkt ebenfalls nur Positives abgewinnen können, weswegen wir diesen Antrag nun stellen.

Wir bitten um Behandlung im nächsten Arbeitskreis für Verkehrsplanung und Verkehrssicherheit am 07.11.2019, wie im Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr am 03.12.2019.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

Branko Appelmann
Stadtverordneter und
Vorsitzender Sindorf SPD OV Sindorf

print

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.