Pressemitteilung

Neuer Sachstand bei den Kitas in Horrem und Sindorf

PRESSEMITTEILUNG

Die Kerpener Sozialdemokraten freuen sich diese Woche darüber, dass für beide von uns ins Spiel gebrachten Standorte für die Kitas in Horrem und Sindorf nun endlich mit dem symbolischen Spatenstich der Bau beginnt. “Diese insgesamt 250 Kitaplätze sind ein wichtiger Schritt, um allen Kindern einen Kitaplatz in unserer Heimatstadt gewährleisten zu können. Das Thema der fehlenden Plätze beschäftigt uns nun seit 2014.”

“Wir hätten auch schon früher an diesem Punkt sein können, jedoch benötigte es, wie so oft, längere Zeit, bis dass auch die Mehrheitskoalition diesen Standorten zustimmen konnte”, erklärt der Fraktionsvorsitzende Andreas Lipp.

Für die Politik und die Ausschussmitglieder des zuständigen Jugendhilfeausschusses wären diese Tage richtig runde Tage zum Freuen gewesen, wenn man denn als Entscheider auch den Spatenstichen hätte beiwohnen können. Denn in Horrem wurde dazu vier Tage vor dem Termin erst eingeladen, was für ehrenamtliche sachkundige Bürger oder Stadtverordnete, die auch einem Beruf nachgehen müssen, zu kurzfristig ist. In Sindorf wurde ganz auf die Einladung verzichtet, nicht einmal den Ortsvorsteher hatte man ursprünglich eingeladen. In der Entscheidungsfindung waren jedoch weitaus mehr Menschen eingebunden, als nur der Bürgermeister, der eigentlich keine der beiden Kitas an diesen Standorten bauen wollte. Dieser hatte sich während der gesamten Zeit unnützerweise mit seinem favorisierten Standort für eine Kita im Gleisdreieck beschäftigt, was auch zu den langen Verzögerungen geführt hatte.

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

print

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.