Behinderten-WC wird auf den neuesten DIN-Stand gebracht

PRESSEMITTEILUNG

Im Januar hatte der SPD Ortsvereinsvorsitzende Branko Appelmann die Verwaltung darauf hingewiesen, dass die Behindertentoilettenanlage in der Mehrzweckhalle der Ulrichschule in Sindorf nicht von Rollstuhlfahrern/-innen adäquat benutzt werden kann.

Der Raum ist für Elektrorollstühle zu klein, es fehlen Handgriffe in erreichbarer Entfernung, die WC-Anlage zu niedrig installiert. Die Mehrzweckhalle in Sindorf beherbergt eine Menge Veranstaltungen über das Jahr verteilt und auch gehbehinderte Gäste sind häufig bei diesen Veranstaltungen zugegen. Diese konnten die bestehende WC-Anlage jedoch nicht ohne Assistenz benutzen, da die Anlage nun bereits über 30 Jahre alt ist und nicht mehr den aktuellen Normen entspricht.

In seiner gestrigen Sitzung hat der Bau- und Feuerschutzausschuss sich nun, bis auf eine Stimme, für den Neubau einer WC-Anlage nach der aktuellen DIN-Norm ausgesprochen und entsprechend beschlossen. Eine in der Sitzung diskutierte Umbauvariante des Bestandes war ziemlich schnell obsolet, da man einhellig der Meinung war, dass bei einem Um- oder Neubau die Toilette danach von jedweden Rollstuhlfahrern/-innen genutzt werden können muss und der aktuellen DIN entsprechen solle.

Die SPD freut sich über diesen Beschluss, zumal diese Maßnahme noch in 2017 umgesetzt werden soll.

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.