Textliche Ergänzung der Straßenschilder-Texte „Herderstraße“ in Horrem um die jeweiligen Hausnummerierungen

Textliche Ergänzung der Straßenschilder-Texte „Herderstraße“ in Horrem um die jeweiligen Hausnummerierungen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die SPD-Fraktion beantragt, die Verwaltung mit der ergänzenden Beschriftung der Straßenschilder „Herderstraße“ in Horrem im Bereich der Kreuzung Adenauerstraße / Herderstraße. wie folgt zu beauftragen:

> die Haus-Nrn. 1 – 7 und 2 – 12 im nördlichen Straßenteilabschnitt von Einmündung Adenauerstraße bis Einmündung Wiesenstraße sowie
> die Haus-Nrn. 9 – 27 und 14 – 32 im südlichen Straßenteilabschnitt von Einmündung Adenauerstraße bis zum Wendehammer (ehemaliges Betriebsgelände der Horremer Malzmühle).

Begründung:

In unseren zahlreichen aktuellen Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern wurden u.a. Beschwerden über die unzureichenden Beschriftungen der Straßenschilder „Herderstraße“ und entsprechende Anregungen hierzu vorgetragen.
Anlieger*innen der Herderstraße begründen dies damit, dass entsprechende Ergänzungen zur besseren Orientierung und damit zur Vermeidung von Zeitverlusten für Lieferanten, Ärzte und Feuerwehr wegen der Unübersichtlichkeit der Hausnummerierungen in den beiden Straßenteilabschnitten dringend erforderlich sind.

Ein Ortstermin ergab folgende Situation:

Die Herderstraße wird weit überwiegend – von der Hauptstraße kommend – über die Dechant-Buff-Straße und die sich daran anschließende Adenauerstraße angefahren.
Auf der Kreuzung Adenauerstraße / Herderstraße bietet sich dem*r ankommenden Fahrer*in folgende Situation:

Nördlicher Teilabschnitt:
Rechts, also in nördliche Richtung, abbiegend, sind auf beiden Seiten zunächst angrenzende größere Gärten mit Heckenbewuchs vorhanden, also zunächst keine Haunummerierungen erkennbar.
Diese Hausnummerierungen sind erst nach dem Hineinfahren in diesen Teilabschnitt der Herderstraße sichtbar, der an der Einmündung Wiesenstaße endet.
Hier sind also erst nach einer Suchfahrt aus dieser Fahrtrichtung rechts die Hausnummern 7 bis 1 und links die Haus-Nummern 12 bis 2 erkennbar.
Falls diese Adressen nicht Fahrziel sind, muss das Fahrzeug gewendet und zurück über die Adenauerstraße in den südlichen Teilabschnitt hineingefahren werden.

Südlicher Teilabschnitt:
Von der Adenauerstraße von oben kommend, links (also in südliche Richtung) abbiegend, sind auf beiden Seiten zunächst ca. ein Dutzend zumeist ältere Ein- und Zweifamilienhäuser unmittelbar am Gehweg links mit den Hausnummern 9 bis 23 und rechts mit den Hausnummern 14 bis 30 für den Suchverkehr erkennbar.
Hinter diesem Teilabschnitt weitet sich die Straße als Wendehammer in einen großen Platz mit drei dahinter zurückgelegenen sehr großen Wohngebäuden mit den Hausnummern 25 (9 WE), 27 (14 WE) und 32 (8 WE), die über insgesamt 31 Wohneinheiten bzw. Wohnadressen verfügen.
Erst bei näherem Heranfahren über den großen Wendehammer an diese großen Wohngebäude sind deren Hausnummerierungen erkennbar.
Wer sich also von der Adenauerstraße kommend, zunächst links (südlich) orientiert, dann jedoch im weiteren Straßenverlauf erst erkennt, dass diese Adressen nicht sein Fahrtziel sind, muss zurück über die Adenauerstraße in den südlichen Teilabschnitt hineinfahren.

Aus dem Vorgetragenen ergibt sich die Notwendigkeit einer ergänzenden Beschriftung der vorhandenen Straßenschilder „Herderstraße“.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Dobbelstein
Vorsitzender SPD OV Horrem/Neu-Bottenbroich

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

print

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.