Antrag

Sachstand Projekte zur Energieeinsparung und Kostenminimierung/Mögliche Kostenreduktionen

Zu TOP 2  des Umweltausschusses am 04.09.2018
Bericht über die Ausführung und Ausschussbeschlüsse, Aufträge und Empfehlungen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

unter DRS-Nr. 287.18 wurde in der Sitzung des Umweltausschusses am 12.06.2018 von Seiten der Verwaltung auf unseren Antrag vom 07.05.2018 (Sachstand Projekte zur Energieeinsparung und Kostenminimierung/Mögliche Kostenreduktionen) hin empfohlen, ein externes Planungsbüro einzuschalten, um die Fördermöglichkeiten bis zu deren Ablauf am 30.09.2018 zum größten Teil nutzen zu können. Ziel dabei ist es ja, in der Haushaltssicherung Maßnahmen voranzutreiben, zum einen den Energiebedarf und somit die jährlichen Energiekosten zu senken, zum anderen die dafür vorhandenen Fördermittel auszuschöpfen.

Wir bitten diesbezüglich um Sachstandsmitteilung, was mit Einschaltung des externen Planungsbüros nun noch an Fördermitteln für die jeweilige Maßnahme beantragt wurde, oder noch beantragt wird. Die Kolpingstadt Kerpen hat im Haushaltssicherungskonzept die Aufgabe, Kostenreduktionen, vor allem mit Hilfe von Fördergeldern, zu realisieren, da diese sich langfristig positiv auf die Finanzsituation auswirken.

Diesen Punkt hätten wir automatisch unter TOP 2 der Sitzung des Umweltausschusses am 04.09.2018 erwartet, da dies eine Empfehlung der Verwaltung aus DRS-Nr. 287.18 ist. In der Niederschrift der Sitzung des Umweltausschusses wurde zu dieser Empfehlung jedoch nichts protokolliert!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

print

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.