Antrag

Jakobskreuzkraut wuchert auf Spielplätzen, Weidenrändern, Wegrändern und Parkflächen in Kerpen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

mit dem Schreiben möchte ich Sie auf die Problematik des Jakobskreuzkrautes aufmerksam machen. Auch auf Kerpener Gebiet erobert diese Pflanze immer mehr Raum und verdrängt andere Pflanzenarten.

Durch ihre Giftigkeit ist sie zudem eine Gefahr für Tier und auch für den Menschen.
Von den Landwirtschaftskammern wird ebenfalls auf die zunehmende Ausbreitung des Krautes verwiesen und  es werden geeignete Maßnahmen zur Bekämpfung der Pflanze empfohlen.
Im Zuge des Umwelt- und Landschaftsschutzes sollte auch die Stadt Kerpen dazu beitragen, dass diese Pflanze zurückgedrängt wird.

https://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/ackerbau/gruenland/jakobskreuzkraut.htm

Ich bitte Sie daher, das Grünflächenamt entsprechend anzuweisen, damit geeignete Maßnahmen zur Bekämpfung erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

Branko Appelmann
Stadtverordneter und
Vorsitzender SPD Sindorf

print

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.