Antrag

Einrichtung eines Pendlerportals für die Kolpingstadt Kerpen

Antrag zur Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Verkehr am 10.09.2019

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

jeden Tag pendeln von den Kerpener Bahnhöfen ca. 12.000 Menschen (Stand 2007)[1] und noch weitere mit dem privaten PKW. Mit dem bereits beschlossenen Mobilitätskonzept soll vor allem auch der nicht motorisierte Verkehr gestärkt und vereinfacht werden.

Damit die Menschen statt des PKWs das Rad oder den ÖPNV benutzen, sind entsprechende Einrichtungen notwendig, die es im Stadtgebiet teilweise auch schon gibt (z.B. Radabstellanlagen). Ebenfalls wurde die Taktung der Busse verbessert, sodass es nunmehr möglich ist, im 20-Minutentakt von der Kerpener Innenstadt den S-Bahn-Haltepunkt Sindorf zu erreichen. Es mangelt also nicht an den Grundvoraussetzungen für umweltfreundlichen Verkehr in der Kolpingstadt.

Woran es aber unserer Auffassung nach mangelt, sind einfache, aktuelle und zentral bereitgestellte Informationen für die Bevölkerung. Daher beantragt die SPD Fraktion die Einrichtung eines Pendlerportals für die Kolpingstadt Kerpen. Dies kann entweder innerhalb des schon bestehenden Internetauftritts der Kolpingstadt Kerpen, oder auch auf einer neu eingerichteten Internetseite (z.B. www.pendeln-in-kerpen.de) geschehen. Bisher sind alle Informationen auf vielen unterschiedlichen Seiten verstreut (für das Fahrrad fahren[2], für den ÖPNV[3]). Informationen zu kostenlosen Fahrradabstellmöglichkeiten in Horrem und Buir sowie eine Information über die P&R Plätze an den Bahnhöfen fehlen hingegen komplett. Auch die Öffnungszeiten der Horremer Radstation konnten wir im Internet nicht finden. Hier ist es notwendig, die einzelnen Informationen zentral zusammenzuführen und fehlende Informationen zu ergänzen.

Ein weiterer Vorteil eines solchen Portals ist die Möglichkeit, wichtige Informationen schnell an alle betroffenen Bürger zu kommunizieren. So hätten dort die Änderungen an der Radabstellanlage in Sindorf frühzeitig kommuniziert werden können.

Insbesondere Menschen, die beruflich pendeln, sind auf aktuelle und zuverlässige Informationen angewiesen. Wir halten die Einrichtung eines solchen Portals für eine unkomplizierte Maßnahme zur Vermeidung von Verkehrsproblemen und zur Förderung eines ökologisch besseren Verkehrs.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

Andreas Nagel
Sachkundiger Bürger

[1] https://www.ksta.de/kerpen-ist-fuer-pendler-ein-traum-13376550

[2] https://www.stadt-kerpen.de/index.phtml?mNavID=1708.127&sNavID=1708.127&La=1

[3] https://www.stadt-kerpen.de/index.phtml?La=1&sNavID=1708.127&mNavID=1708.127&object=tx,1708.2062.1&kat=&kuo=1&sub=0

print

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.