Antrag

Massive und dauerhaft erhöhte Lärmbelästigung durch die Kommandeursburg in Blatzheim

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

seit mehreren Monaten gibt es fast jedes Wochenende durch die Kommandeursburg massive und erhebliche Lärmbelästigen durch Feiern mit sehr lauter Musik oder Beschallung bis in die frühen Morgenstunden und/oder fast regelmäßig nach 23:00 Uhr durchgeführten Feuerwerken.

Ich persönlich kann bestätigen, da ich nur max. 300m entfernt wohne, dass diese Lärmbelästigungen dramatisch zunehmen. Das fängt je nach Veranstaltung, die letzte war am 11.08.2019 um 9:00 Uhr beginnend, mit einer derart lauten Beschallung an, die sie noch an der Burg Bergerhausen so vernehmen, als wäre es ihr direkter Nachbar. Appelle an den Eigentümer, die Lärmpegel einzuhalten, bleiben unberücksichtigt. Man kann Polizei oder den Ordnungsdienst der Kolpingstadt Kerpen rufen, dann wird alles leise gestellt und wenn diese wieder weg sind, wird die Lautstärke wieder über Gebühr hochgeregelt. Zusätzlich werden auch im Freien Boxen und elektronisches Equipment installiert, die den Pegel zusätzlich noch verstärken. Den Pächter scheint dies alles nicht zu interessieren und an ihn gerichtete Beschwerden prallen wirkungslos ab.

In diesem Zusammenhang bitte ich auch um Mitteilung, welche Höhenfeuerwerke für die Kommandeursburg bisher und zukünftig in diesem Jahr von Seiten der Verwaltung genehmigt worden sind.

Ein friedvolles Zusammenleben der Bürgerschaft in der näheren Nachbarschaft und Umgebung ist stark gefährdet. Das beweisen die Beschwerden bei mir als Stadtverordneter sowie eine Unterschriftenliste, die hier in der Bürgerschaft zurzeit erstellt wird. Wenn diese Liste mir vorliegt, wird diese auch ein Bestandteil meines Antrages.

Mir ist bekannt, das hier noch evtl. rechtliche Verfahren laufen, deren Sachstand ich leider nicht kenne. Nur so viel ist bekannt, dass in der Elektronik Lautstärken-Begrenzer eingesetzt sein sollen, aber bei dieser Lärmbelästigung können diese nicht in Funktion sein. Auch hier sollte die Verwaltung versuchen, sich einen Überblick über den Sachstand zu verschaffen.

Damit hier die Entwicklung nicht weiter eskaliert und ein friedvolles Miteinander in der Bürgerschaft gewährleistet ist, haben alle die gesellschaftlichen Regelungen zu beachten.

Ich bitte Sie eindringlich, hier

  1. über das Ordnungsamt umgehend wirksam tätig zu werden um diese massiven Lärmbeeinträchtigungen aller Art sofort zu beenden.
  2. dieses Thema im nächsten, zuständigen Fachausschuss (vermutlich Haupt- und Finanzausschuss am 17.09.2019 lt. Zuständigkeitsliste) unter einem eigenen Tagesordnungspunkt zu behandeln und zu berichten.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Paffenholz
Stadtverordneter aus Blatzheim

 

Anlage: Internetwerbung, Ausdruck vom 15.08.2019,

Quelle: https://www.kommandeursburg.de

print

One Comment

  1. Ingrid Danhausen

    Hallo, ebenfalls sollte auch darauf geachtet werden, das der Bürgersteig nicht zugeparkt wird, weil Rollstuhlfahrer, Kinderwagen und e-mobil-Fahrer keine Gelegenheit haben auszuweichen, weil die Bordsteinkante zu hoch ist.

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.