Antrag

Dringlicher Antrag zur Ferienbetreuung 2019

Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 11.12.2018

 Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

in den letzten Jahren wurde durch die Verwaltung in den Sommerferien die Betreuung der Grundschulkinder in den ersten zwei Wochen der Ferien durch die Ferienspiele sichergestellt. Die Betreuung in der vierten bis sechsten Woche fand durch die OGS im Rahmen einer OGS-Betreuung statt, womit die Eltern nur noch eine Woche ohne Betreuungsmöglichkeit hatten.

Für 2019 ergeben sich jetzt für die Eltern und Kinder teils drastische Verschlechterungen. Die Ferienbetreuung in Kerpen, Brüggen, Buir, Manheim-neu und Sindorf findet weiterhin in den ersten zwei Wochen der Sommerferien statt (15.07.-26.07.). Anmeldefrist hierfür ist der 07.02.2019.

Die OGS-Betreuung von Frechdachs in Kerpen, Brüggen und Sindorf findet dieses Jahr allerdings auch in den ersten drei Ferienwochen statt (15.07.-02.08.), wobei sich die Eltern hier bereits bis zum 19.12.2018(!) anmelden müssen. Dies bedeutet, dass es für diese Kinder keine Betreuung mehr für die zweite Hälfte der Sommerferien geben wird.
Damit werden in 2019 drei Wochen Sommerferien nicht abgedeckt.

Bedingt durch die oben beschriebenen Anmeldefristen bitten wir um Aufnahme in die Tagesordnung der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 11.12.2018 und beantragen wie folgt:

Durch den zeitnahen Anmeldetermin für die OGS-Betreuung, ergibt sich hier eine hohe Dringlichkeit.

Warum hat die Verwaltung für 2019 dieses Verfahren so gewählt?

Warum werden die Anmeldefristen (19.12.2018 / 07.02.2919) nicht synchronisiert?

Warum wird hier für den gleichen Zeitraum, 15.07.-26.07. eine doppelte Betreuung über OGS und Ferienspiele angeboten, für die letzten drei Wochen aber gar keine Betreuung?

Wir bitten die Verwaltung, das Thema aufgrund der Anmeldefristen (19.12.) sehr kurzfristig zu klären, ob die OGS-Betreuung, wie in den letzten Jahren, auch in 2019 wieder in den letzten drei Wochen der Sommerferien starten kann und die Eltern entsprechend informiert.

Alternativ möge die Verwaltung den Eltern und Kindern eine andere Betreuungsmöglichkeit für die zweite Ferienhälfte zur Verfügung stellen, zum Beispiel durch ein Verschieben der Ferienspiele in die zweite Ferienhälfte wie in den Ortsteilen Türnich, Blatzheim und Horrem.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

Torsten Bielan
Schulausschussvorsitzender

print

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.