Bauvorhaben in Landschaftsschutzgebieten

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wie bekannt, herrscht gerade große Irritation und Unsicherheit bzgl. der Fällarbeiten in Zusammenhang mit der genehmigten Bauvoranfrage zum Bauvorhaben an der Villa Trips in Horrem.

Die Klärung des Sachverhaltes ist für uns zurzeit noch nicht abgeschlossen.
Um jedoch zu verhindern, dass in ähnlicher Weise an anderen Stellen ähnliche Vorgänge zum laufenden Geschäft der Verwaltung gezählt werden und Fakten durch positive Bauvoranfragen etc. geschaffen werden, bei welchen der Landschaftsschutz aufgehoben wird, beantragen wir zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Verkehr zum Beschluss wie folgt:

Bis auf weiteres sind sämtliche Bauvorhaben, die Landschaftsschutzgebiete tangieren, in den politischen Gremien zum Beschluss vorzulegen.

Es darf nicht sein, dass aufgrund von Deklarierungen von Baulücken und Außen- und Innenbereichen von Flächen/Liegenschaften im Rahmen des laufenden Geschäftes der Verwaltung umfangreichere Fällarbeiten und Aufhebung von Landschaftsschutzgebieten an der Politik und der Öffentlichkeit vorbei laufen. Welche Reaktionen aus der Bevölkerung und der Politik daraus resultieren, hat man an den Fällarbeiten in Neu-Bottenbroich, wie auch jetzt an der Villa Trips sehen können. Dazu kommt aktuell noch das laufende Vorhaben zur Errichtung von Flüchtlingshäusern am Friedhofsweg in Brüggen, in dessen vorgestellten Plänen nun anscheinend auch wieder Flächen des Landschaftsschutzes mit überplant werden sollen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.