Allgemein

Wir haben unter spd-kerpen.de nun eine Informationsseite zur Landesgartenschau erstellt.

Im wesentlichen ist dies eine FAQ (Häufig gestellte Fragen). Sie finden dort aber auch einen Link zur Pressemitteilung des Ortsvereins, der diese Idee federführend entwickelt hat.

Zur Infoseite hier lang

Allgemein

Jetzt noch einfacher mit der KerpenSPD im Gespräch

Sie können seit heute mit uns über das Kommunikationstool Discord in Kontakt treten. Hier steht ein Text- und ein Sprachkanal zur Verfügung. Sie brauchen dafür keine Registrierung, wenn eine solche auch mit mer Möglichkeiten verbunden ist.

Einfach auf den Link klicken: https://discord.gg/Wva3tu3
Namen eingeben und verbinden.

Wer mit einem DiscordAccount verbindet, kann dauerhaft auf dem Server verbleiben. In unserem Infokanal werden alle neuen Infos der KerpenSPD geteilt.
Wir hoffen so einen direkteren Austausch ermöglichen zu können.

Wir freuen uns auf Sie.

Daniel Dobbelstein
Vorsitzender

Allgemein

Zum Erhalt des Erftlandrings

Nachdem auch im letzten Planungsausschuss, der SPD Antrag mehrheitlich abgelehnt wurde, hat der Vorsitzende der KerpenSPD Daniel Dobbelstein eine Informationsseite erstellt. In den nächsten Monaten sollen dort alle Informationen gesammelt werden.

“Leider war die Diskussion im Ausschuss noch von Ängsten vor evtl. Lärmbelästigung geprägt, anstatt die Chancen, und letztlich auch die Pflicht zum Erhalt eines Kerpener Kulturgutes zu sehen.” so Dobbelstein.

Daniel Dobbelstein war nun selber vor Ort um Videos, gerade von dem vermuteten Krawall der E-Karts, zu machen. Die Ergebnisse sind eindrücklich. “Wenn man bedenkt, dass der mögliche Ersatzstandort weiter von der nächsten Bebauung entfernt ist, wie der bisherige Erftlandring zu Manheim, erscheinen die Argumente wenig stichhaltig”.

“Der Kartsport gehört zu Kerpen”, ergänzt der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Lipp. “Wenn sich die Möglichkeit ergibt ein Leuchtturmprojekt zu errichten, für dass Kerpen weltweite Anerkennung erfahren könnte, darf man dies nicht einfach auf Basis von Fehlinformationen verwerfen.”

Die gesammelten Informationen und weiteren Entwicklungen finden Sie in Zukunft immer >>> Hier <<<

Pressemitteilung

CDU Koalition stellt weiterhin die Bäderlandschaft in Frage

Trotz der deutlichen Meinungsäußerungen der Kerpener Bürgerinnen und Bürgern lehnte die CDU auch in der gestrigen Sitzung des Stadtrates der Kolpingstadt Kerpen weiterhin die Inbetriebnahme des Solebeckens in der Erftlagune (selbst ohne Sole, als reines Warmwasserbecken) ab.

Man führte abermals angebliche Folgekosten an und blendete erneut aus, dass bereits gut über 50% der Sanierungskosten verbaut sind. „Dabei stellte das Solebecken ein Alleinstellungsmerkmal der Erftlagune dar, was die Besucheranzahl erhöhen und den Zuschussbedarf zum Betrieb des Bades senken dürfte.“, erklärte Andreas Lipp, Fraktionsvorsitzender der SPD, in der gestrigen Ratssitzung. Es ist den Bürgerinnen und Bürgern nicht mehr zu erklären, dass damals im Rat einstimmig für die Sanierung der Erftlagune votiert wurde, aber nun in Kauf genommen wird, dass durch die eingeschränkten Öffnungszeiten und den Wegfall des Solebeckens weniger Gäste als zuvor das Bad besuchen.

Aber als dann aus der CDU Fraktion erklärt wurde, man könne ja den Antrag zum Solebecken nicht stützen, da es im Freibad Türnich auch kein Frühschwimmen geben würde, wurde offenkundig, welches Ziel verfolgt wird:

Es werden überall langsam Standards gesenkt und jede Absenkung wird als Legitimation für weitere ins Feld geführt. So kann man die Bäderlandschaft ausbluten und das unter dem Deckmantel der Haushaltssicherung.

gez. Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender