Wiederbesetzungssperre Schulsekretariate

Pressemitteilung

In der Haupt- und Finanzausschusssitzung vom 06.09.2016 wurde dem Antrag der SPD- Fraktion gefolgt, die Wiederbesetzungssperre für den Bereich der Schulsekretariate aufzuheben.

In der Willy-Brand-Gesamtschule scheidet zum letzten Quartal eine Mitarbeiterin im Sekretariat aufgrund von Ruhestand aus und die Schule mit 1200 Schülern benötigt nach Angabe der Schulleitung dringend Ersatz. Der guten Vorlage der Verwaltung war auch zu entnehmen, dass generell die Stellenanzahl im Bereich Sekretariate angepasst werden müsse, da festgestellt wurde, dass es trotz der Aufhebung der Wiederbesetzungssperre einen weiteren Bedarf für 0,49 Stellen real gibt.

Diesem realen dringenden Stellenbedarf hat die Koalition um CDU/FDP und BBK/Piraten eine Absage erteilt und abgelehnt.  Auch Nachweise von über 400 Überstunden in diesem Bereich reichen der Mehrheitskoalition nicht aus, um den Bedarf zu erkennen. Hier also das nächste Beispiel, wie auf Kosten der Bürgerinnen und Bürger, in diesem Fall unserer Schülerinnen und Schüler und auf dem Rücken der Mitarbeiterinnen/ und Mitarbeiter der Schulsekretariate gespart werden soll. “Ich freue mich schon auf die Antworten der Mehrheitskoalition zu dieser Pressemitteilung, mit Sicherheit werden wir wieder gefragt werden, wo man denn dann sparen sollte. Für diese Fragen werde ich dann mit unseren Anträgen und Vorschlägen aus den vergangenen beiden Haushaltsverabschiedungen winken.” so der Fraktionsvorsitzende Andreas Lipp.

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.