Antrag

Situation Merodestraße – Antrag zum Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr am 18.06.2019

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Verkehr beantrage ich zum Tagesordnungspunkt „Situation Merodestraße“ folgenden Beschluss zur Abstimmung zu stellen:

Die Verwaltung wird beauftragt, Lösungen für die Verkehrsführungsprobleme an der Merodestraße zu erarbeiten. Diese sollen in einem Planungsausschuss in 2019 vorgestellt werden.

Begründung:

Die Merodestraße leidet seit Jahren unter dem Effekt, dass auf die Ampel zufahrende Fahrzeuge, wenn diese grün ist, Gas geben, um noch schnell die Ampelphase zu nutzen.

Die Verkehrsberuhigung und Fahrbahnverengung durch parkende Fahrzeuge der Anwohner hat sich als nicht ausreichend erwiesen. Zudem sind die geopferten Außenspiegel der Anwohner kein nachhaltiges Verkehrskonzept für diese Straße.

Ich bitte hier insbesondere auch bauliche Lösungen in die Überlegungen mit einzubeziehen. Auch wenn diese nicht zeitnah umgesetzt werden dürften, muss eine nachhaltige und nicht eine ausreichend erscheinende, aber dann scheiternde Lösung, her.

Die Merodestraße dient als Haupterschließung für die Wohngebiete westlich der Hauptstraße und ist damit auch Schulweg der dort wohnenden Kinder zur Clemensschule, für die Schüler*innen des Schulzentrums Horrem-Sindorf und Zuwegung zum städtischen Kindergarten Spielkiste.

Die auf dem Gehweg aufgestellten Poller werden regelmäßig umgefahren, was deutlich zeigt, dass hier keine angepassten Geschwindigkeiten gefahren werden.
Die geplante Geschwindigkeitsmessung ist seit 2009 nie durchgeführt worden!

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Dobbelstein
Stadtverordneter

print

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.