Antrag

Kommunales Konzept zur Digitaloffensive an Kerpener Schulen und Beantragung von Fördergeldern

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

es gibt im Rahmen verschiedener Förderprogramme, die sich der Förderung der digitalen Infrastruktur und der Medienkompetenz an Schulen widmen, eine große Chance, erstmalig eine durch den Schulträger zentral eingeführte homogene digitale Infrastruktur an den Kerpener Schulen einzuführen. Eine einheitliche technologische Basis bei Smartboards, schnelles Internet in den Schulen, oder digitale Medien, dürfen an unseren Schulen nicht mehr die Ausnahme sein, sondern die Regel.

Zwei Beispiele:

  • Mit dem DigitalPakt Schule stehen zum Beispiel 5 Milliarden Euro Fördergelder zur Verfügung, von denen alleine 3,5 Milliarden Euro bis zum Ende der Legislaturperiode 2021 genutzt werden sollen. Eine Voraussetzung für die Beantragung von Mitteln aus dem DigitalPakt ist die Vorlage eines Medienentwicklungsplans jeder einzelnen Schule. Schon heute können Schulen damit beginnen, entsprechende Pläne zu erarbeiten.
  • Mit dem Programm „Förderung der Glasfaseranbindung von öffentlichen Schulen und genehmigten Ersatzschulen“ fördert das Land NRW den Ausbau der Breitbandversorgung von mindestens 1 Gigabit pro Sekunde.  Die Höhe der Förderung für die Anbindung einer Schule an ein gigabitfähiges Netz beträgt 100% der zuwendungsfähigen Ausgaben bei Kommunen ohne ausgeglichenen Haushalt mit genehmigtem Haushaltssicherungskonzept.
    Das bedeutet eine komplette Förderung der zuwendungsfähigen Ausgaben für die Kolpingstadt Kerpen!

Hiermit beantrage ich, dass die Kolpingstadt Kerpen

  • ein Konzept erstellt, wie die digitale Infrastruktur an den Kerpener Schulen in Zukunft aussehen soll. Mittel hierfür sollen in den Haushalt 2019 eingestellt werden.
  • zusammen mit den Kerpener Schulen je Schule einen Medienentwicklungsplan in 2019 erstellt, falls notwendig mit externer Unterstützung und die Ausgaben hierzu in den Haushalt 2019 einstellt.
  • auf Basis der Medienentwicklungspläne die maximalen Fördermittel aus dem Programm Digitalpakt Schule in 2019 beantragt (u.a. für interaktive Tafeln, WLAN Infrastruktur, etc).
  • mit externer Hilfe eine Breitbandkonzept Kerpener Schule entwickelt und auf dieser Basis alle Kerpener Schulen an ein gigabitfähiges Netz anschließt. Mittel für die externe Unterstützung sollen in den Haushalt 2019 eingestellt werden. Die Förderung beim Land NRW soll entsprechend beantragt werden, womit eine Haushaltsneutralität erreicht wird.
  • prüfen möge, ob die bisherigen technischen Umsetzungen bei Schulen auf Kreisebene nicht auch in Kerpen übernommen werden können

Mit freundlichen Grüßen

Torsten Bielan
Stadtverordneter aus Sindorf
Schulausschussvorsitzender

print

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.