Haushalt 2016 – HomeOffice, Zentrales Controlling, Einnahmen durch Werbeflächen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die SPD-Fraktion stellt zum nächsten Haupt- und Finanzausschuss folgende Anfragen:

Die Antworten können gerne auch vorab schriftlich erfolgen.

  1. Wie sieht die aktuelle HomeOffice-Regelung in der Verwaltung aus?
    Wer nutzt aktuell HomeOffice? Wem steht die Nutzung offen/frei?
    Welchen Effekt hat die Nutzung auf benötigten Büroraum?
    Könnten Arbeitsplätze zusammengelegt werden? Wurde dies bereits getan?
  1. Wir bitten um die Erklärung, wo genau die Mitarbeiter des zentralen Controllings heute eingesetzt werden. Wie wird das zentrale Controlling nun durchgeführt?
  1. Zum HSK-Punkt 2015-4 – Bessere Einnahmeerzielung durch Vermarktung von Werbeflächen:
    Wir bitten um Sachstandsmitteilung: Wie viel der eingeplanten 10t€ wurden tatsächlich erzielt?
    Falls die Summe unter 10t€ liegt: Könnten Sie bitte die Gründe darlegen?

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.