Gutachten Bahnsteig Sindorf – Antrag für die Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Verkehr am 20.04.2021

Gutachten Bahnsteig Sindorf – Antrag für die Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Verkehr am 20.04.2021

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

der Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr beschloss am 28.01.2020 unter TOP 5.2 (DRS. 705.19) einstimmig:

„Die Verwaltung damit zu beauftragen, die im Gutachten formulierten Maßnahmen (u.a. Laufbandanzeige, Balkonlösung) von der DB-AG umgehend einzufordern. Zur Erhöhung der Sicherheit und des Komforts des Haltepunktes ist eine Verbreiterung des Bahnsteigs unerlässlich; die im Gutachten formulierten Sofortmaßnahmen sind nicht ausreichend. Die Verwaltung wird daher beauftragt, mit dem Nahverkehr Rheinland und der Deutschen Bahn AG weitere Abstimmungen im Hinblick auf die Realisierung von Maßnahmen zu führen, die aus funktionaler und städtebaulicher Sicht zukünftig optimale Bedingungen für Fahrgäste schaffen (siehe Beispiel Anlage 2 der Vorlage).“

Weiter hat der Ausschuss am 09.06.2020 unter DRS Nr. 273.20 beschlossen:

„Der NVR soll aufgefordert werden bis zu einem Ausbau des Haltepunktes in 2027 / 2028 gemeinsam mit dem Eisenbahnbundesamt und DB Station & Service Zwischenlösungen zu finden, um kurzfristig die seit vielen Jahren geforderten Verbesserungen hinsichtlich Komfort, Sicherheit und Barrierefreiheit zu erzielen.“

Wir bitten daher um Aufnahme des Tagesordnungspunktes sowie um Sachstandsbericht und Diskussion in der Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Verkehr am 20.04.2021.

Mit freundlichen Grüßen

Branko Appelmann
Stadtverordneter

print

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.