Antrag

Förderprogramm „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung in ländlichen Räumen“ für die AWO Begegnungsstätten Sindorf, Horrem und Kerpen -Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 12.03.2019

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

das Land NRW will mit dem Förderprogramm „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung in ländlichen Räumen” sowohl die Entwicklung neuer konzeptioneller Ansätze für die kulturelle Infrastruktur im ländlichen Raum, als auch deren Umsetzung fördern.

Das neue Förderprogramm hat eine Laufzeit von 2019 bis 2023 und ist aufgeteilt in zwei Förderphasen:

Förderphase 1:
Entwicklung von Konzepten für die (Weiter-)Entwicklung einer Kultureinrichtung zu einem “Dritten Ort” (Laufzeit 10/2019 bis 09/2020)

Förderphase 2:
Umsetzung von Konzepten “Dritter Orte” (Laufzeit 02/2021 bis 12/2023)

Für die Jahre 2019 bis 2023 sind, vorbehaltlich der Mittelbereitstellung durch den Haushaltsgesetzgeber, Fördermittel in Höhe von 9,75 Millionen Euro eingeplant, davon entfallen 750.000 Euro auf die Förderphase 1 und 9 Millionen Euro auf die Förderphase 2.

Wir beantragen hiermit, dass für den Neubau der Begegnungsstätte in Sindorf, wie auch für die Begegnungsstätten in Horrem und Kerpen geprüft wird, für welche Verwendung Mittel aus dem Förderprogramm beantragt werden sollten. Gerade für den Neubau im größten Stadtteil Kerpens, in Sindorf, muss der Zugang zu Kunst, Kultur und kultureller Bildung erhalten werden. Die Sicherstellung der kulturellen Grundversorgung ist hierbei Sache der Kommune. Die Kommune wird mit 80% der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben gefördert.
Gerade im Haushaltssicherungskonzept muss darauf geachtet werden, dass für solche Ausgaben Fördermittel akquiriert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

Torsten Bielan
stv. Fraktionsvorsitzender

print

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.