Einrichtung einer städtischen Stromversorgung am Platz der Integration

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

da es in der Sitzung des Haupt und Finanzausschusses am 12.09.2017 nicht in den Beschluss formuliert wurde (die Vorlage war lediglich zur Kenntnisnahme), beantragen wir den Punkt 1 aus dem Antrag gem. § 24 GO NRW von Herrn Christian Schroer (beigefügt) auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 17.10.2017 zu nehmen.

Wie in der Sitzung mündlich festgehalten, soll zu diesem Termin eine Kostenschätzung für die Installation einer dauerhaften Stromversorgung am Platz der Integration vorgelegt werden, über welche dann am 17.10.2017 entschieden werden kann. Mit einem positiven Beschluss könnte gewährleistet werden, dass das nächste Fest der Integration auf dem Platz (für April 2018 geplant) adäquat mit Strom versorgt werden könnte, wie auch die bereits jetzt regelmäßig dort stattfindenden Senioren-Kaffee-Nachmittage der Initiative „Auch WIR sind Sindorf“ oder aber auch das städtische Spielmobil.

Es macht aus unserer Sicht ansonsten keinen Sinn, ein Leerrohr an den Platz zu legen, wenn dieses nicht genutzt werden soll. Daher hoffen wir auf einen positiven einstimmigen Beschluss im November.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.