Personalsituation in städtischen Kindergärten

Anfrage zum HFA am 27.06.2017 (Punkt 5.1) und JHA am 29.06. (Punkt 4)

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

bekannter Weise gibt es in einigen Kerpener Kindertagesstätten personelle Engpässe. Diese Engpässe sind mittlerweile scheinbar keine Einzelfälle mehr. Es werden Notgruppen gebildet, Gruppen werden teils wochenweise geschlossen, geplante Aktivitäten mit den Kindern müssen abgesagt werden.

Ich bitte die Verwaltung, im ersten Schritt Transparenz über die städtischen Kindertagesstätten zu geben. Bitte stellen Sie der Politik zur Sitzung eine tabellarische Übersicht mit folgenden Informationen mit Stichtag 01.04.2017 zur Verfügung:

Name Kindertagesstätte, Anzahl Gruppen, Anzahl Stellen (Soll), Anzahl Betreuer (Ist), Anzahl Kinder U3, Anzahl Kinder Ü3, Anzahl Kinder gewichtet gesamt, Summe Krankentage 03/2016-03/2017, Summe Tage mit Notgruppen 03/2016-03/2017,  Personalfluktuation 03/2016-03/2017, Art/Anzahl ausgefallener Aktivitäten

Weiterhin bitte ich die Verwaltung folgende Aspekte bzw. Fragen für den Haupt- und Finanzausschuss zu klären und entsprechend zu informieren:

  • Gibt es durch die nicht erfolgte Vergütung der stv. Leiterpositionen personelle Auffälligkeiten (z.B. Kündigungen, höhere Krankenstände, Fluktuation, etc.)?
  • Ist die Stadt Kerpen durch die Ausschreibung von befristeten Stellen als Arbeitgeber im Vergleich zu anderen Kommunen attraktiv?
  • Der nicht mehr vorhandene stadtweite Vertreterpool für Betreuungskräfte muss zwingend in 2017 wieder eingeführt werden, damit die qualitativ hochwertige Kinderbetreuung in den städtischen Kindertagesstätten wieder flächendeckend umgesetzt werden kann. Wie beabsichtigt die Verwaltung, die hierdrauf entfallenden Mehrkosten zu mitigieren?

Mit freundlichen Grüßen

Torsten Bielan
Stadtverordneter aus Sindorf

print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.