Parksituation Chemnitzer Straße in Sindorf

Parksituation Chemnitzer Straße in Sindorf

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

ich wurde von Anwohnern der Chemnitzer Straße auf folgende Situation aufmerksam gemacht.
Die Chemnitzer Straße ist eine Stichstraße zum Berliner Ring. Aufgrund der schwierigen Parksituation in dem Wohngebiet parken mittlerweile viele Anwohner der Mehrfamilienhäuser am Berliner Ring in diesen Stichstraßen.
Die Stichstraßen haben eine geringe Breite sowie einen kleinen Bürgersteig. Daraus ergibt sich, dass der dortige Bürgersteig in der Regel durch Fahrzeuge zugestellt ist und die Fahrbahn nicht mehr mit zwei Fahrzeugen befahren werden kann.

Daraus resultieren regelmäßig Gefahrensituationen für Fußgänger, die auf die Straße ausweichen müssen, wie auch für Fahrzeuge, die ihre Grundstücke verlassen wollen.

In der Sackgasse gelten die generellen Vorschriften zum Parken und Halten. Demnach ist unter anderem das Parken vor Grundstückseinfahren untersagt, da dies zu einer Behinderung der Anwohner führen kann. Hier handelt es sich um eine schmale Straße, wo auch das Parken gegenüber von einer Ausfahrt Sanktionen gemäß Bußgeldkatalog nach sich ziehen.

Hiermit beantrage ich, dass der Arbeitskreis „Verkehrsplanung und Verkehrssicherheit“ sich dem Thema im kommenden AK annimmt und im Rahmen eines Vor-Ort-Termins mögliche Handlungsoptionen, wie zum Beispiel das Einzeichnen von Sperrflächen oder das Aufstellen von zusätzlichen Schildern, bespricht.
Ziel muss es sein, den Anwohnern kurzfristig bei der Verkehrsproblematik eine Lösung vorzustellen.

Mit freundlichen Grüßen                                    

Torsten Bielan                       
Stadtverordneter

print

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.