Anfrage

Nachhaltigkeit und sorgsamer Umgang mit den Ressourcen – Weitere Verwendung von Verkehrszeichen

Anfrage für den Umweltausschuss am 19.09.2019

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

am Beispiel der Baustelle Sindorfer Höfe ist mir aufgefallen, dass nahezu neuwertige Verkehrszeichen nicht abmontiert und auf dem Bauhof zur Wiederverwendung eingelagert wurden, sondern auf der Baustelle herumliegen, verbogen und zerkratzt werden. Damit sind diese VZ nicht mehr weiter zu verwenden.

Auch wenn die Baufirma hierfür Ersatzzahlungen an die Stadt zu zahlen hat, ich hoffe es wenigstens, so kann man doch nicht im Rahmen des Umweltschutzes und dem sorgsamen Umgang mit Ressourcen mit den VZ umgehen.

Diese nahezu neuwertigen VZ hätten durch die Baufirma abgeschraubt und auf dem Bauhof zur Wiederverwendung eingelagert werden können. Dabei geht es nicht nur um das Blech, sondern auch um die hochwertige und sehr teure Beschichtung. Am ZOB wäre das ganz einfach gewesen, denn nach meinen Beobachtungen ist hier täglich in den Morgenstunden ein Versorgungsfahrzeug des Bauhofs anzutreffen.

Ich bitte um Beantwortung folgender Fragen in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses:

  • Warum wurden diese nahezu neuwertigen VZ nicht abmontiert und zur Wiederverwendung eingelagert?
  • Wie gedenkt die Verwaltung zukünftig mit diesem Thema umzugehen?
  • Ist es erforderlich, zu derartigen Themen immer wieder Anfragen oder Anträge zu stellen, oder kann ein derartiges Handeln auch zur Selbstverständlichkeit werden?

Mit freundlichem Gruß

Helmut Schauwinhold
Stadtverordneter

dav
print

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.