Antrag

Fußgängerüberweg Kerpener Straße/ Höhe Weyerstraße in Sindorf

Antrag für die Sitzung des Arbeitskreises für Verkehrsplanung und Verkehrssicherheit am 15.05.2018

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die Sicherheit an dem Fußgängerüberweg (FGÜ) mit Zebrastreifen auf der Kerpener Straße in Höhe der Weyerstraße möge bitte auf die Tagesordnung der Sitzung des Arbeitskreises Verkehrsplanung und Verkehrssicherheit am 15.05.2018 genommen werden.

Leider ereignete sich in der vergangenen Woche am Abend des 24.04.2018 an dieser Stelle ein Unfall zwischen einem PKW und einer querenden Person, welche dadurch schwer verletzt wurde.

Dieser FGÜ ist von der Ortsmitte kommend schwer und für ortsunkundige Fahrer auch erst sehr spät zu erkennen, da erst wenige Meter vor dem FGÜ der Autofahrer die Markierung am Boden wahrnehmen kann. Dies ist dadurch bedingt, dass er aus einer Senke kommend bergauf fährt (Bahnunterführung Kerpener Straße). Dass es von der Kreuzung Thaliastraße/Kerpener Straße erst einmal bergab geht, sorgt häufig dafür, dass die PKW oft schneller als mit den erlaubten 50 km/h auf den FGÜ zufahren. Im Dunkeln wird dann der FGÜ zu spät wahrgenommen. Dabei wird dieser hoch von Fußgängern frequentiert, die entweder zur Neuen Mitte oder zum S-Bahnhaltepunkt wollen oder von dort aus kommen.

Der Arbeitskreis möge erörtern, wie diese Gefahrenstelle entschärft werden kann.
Denkbar wären eine vorgesetzte Beschilderung oder aber Schilder mit entsprechenden Warnblicklichtern (oder eine Verbindung aus beidem).

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

print

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.