Antrag

Erhöhung der Schulsozialarbeiter zum Haushalt 2019 – Antrag zum Schulausschuss am 19.09.2018

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die Stadtschulleiterkonferenz hat Ihnen mit dem Schreiben vom 13.07.2018 bereits über die positiven Erfahrungen der Schulsozialarbeiter in den Kerpener Grundschulen berichtet. Auch wurde sehr detailliert ausgeführt, welche Vorteile eine funktionierende und richtig dimensionierte Schulsozialarbeit für die Kinder und Familien, die Schulen wie auch für die positive Kostenentwicklung der Stadt haben.

In der Schule wird den Schülern in erster Linie Wissen vermittelt – in Fächern wie Deutsch oder Mathematik. Ebenso sollten sie jedoch lernen, wie man Konflikte löst, Streit gewaltfrei beendet und respektvoll miteinander umgeht. Denn moderne Bildung darf sich nicht auf die Vermittlung von Fakten und fachlichen Fähigkeiten beschränken, sie muss auch die Sozial- und Lernkompetenzen der Schüler stärken. Dies ist allerdings ausschließlich durch Lehrer ohne entsprechende Ausbildung nicht zu realisieren.

Schulsozialarbeiter füllen diese Lücke – und unterstützen damit auch die Lehrer. Mit einer sozialpädagogischen Ausbildung und entsprechenden Methodenkenntnissen ausgestattet, haben sie eine andere Herangehensweise. Durch soziales Lernen im Unterricht, Sozialtraining in Kleingruppen und der Durchführung von themenspezifischen Projekttagen wird gezielt an den sozialen Kompetenzen der Schüler gearbeitet und ein friedliches Miteinander in der Schule gefördert. Mit gestärkten sozialen Kompetenzen können sich die Schüler wiederum besser auf den Fachunterricht konzentrieren. So mancher soziale Nachteil, den Schüler zum Beispiel von zu Hause mitbringen, kann dadurch ausgeglichen werden.

Wir beantragen hiermit, dass in den Haushalt 2019 und Folgejahre für die Grundschulen mindestens so viele Schulsozialarbeiterstellen eingeplant werden, dass der Kinder-Betreuer Schlüssel dem der weiterführenden Schulen entspricht. Es muss zusammen mit der Stadtschulleiterkonferenz geprüft werden, ob hier nicht ein höherer Schlüssel sinnvoll ist, da die Entwicklungen der Schüler sich insbesondere in der Grundschulzeit ausprägen und hier ein besonderer Bedarf besteht.

Mit freundlichen Grüßen

Torsten Bielan
Stadtverordneter aus Sindorf
Schulausschussvorsitzender

print

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.