Konkrete Überflutungen in Sindorf – Gemeinsamer Antrag der SPD-Fraktion und FDP-Fraktion Kerpen für die Sitzung des Bau- und Feuerschutzausschusses am 23.09.2021

Konkrete Überflutungen in Sindorf – Gemeinsamer Antrag der SPD-Fraktion und FDP-Fraktion Kerpen für die Sitzung des Bau- und Feuerschutzausschusses am 23.09.2021

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

das Starkregenereignis im vergangenen Juli hat auch Kerpen nicht verschont. Neben den Stadtteilen Brüggen, Balkhausen und Türnich waren auch Teile Sindorfs betroffen.
Insbesondere auf dem Abschnitt der Nordstraße zwischen Alfred-Döblin-Straße und Heinrich-Böll-Platz kam es zu Überschwemmungen.
Leider war dies an dieser Stelle nicht das erste Mal, bereits 2008 kam es an derselben Stelle zu Hochwasser.

Wir beantragen daher, dass der Kanal in der Nordstraße bis zum Klärwerk am Mühlenfeldpark kameratechnisch befahren und dokumentiert wird, ob und wo Schäden im Kanal vorhanden sind, welche diese Überflutungen an genau dieser Stelle auslösen.

Sollte die Befahrung zu keiner Ursachenklärung führen, sollten seitens der Stadt weitere Maßnahmen zur Sondierung des Problems getroffen werden.

Bis zu dieser Auswertung möge die Stadt festlegen, ab welcher Regenwarnstufe die Nordstraße zwischen Paul-Klee-Straße und Erftstraße für den Busverkehr und zwischen Heinrich-Böll-Platz und Alfred-Döblin-Straße für den PKW-Verkehr komplett gesperrt wird.

Denn leider war festzustellen, dass trotz der überfluteten Straße Busse und PKW die Straße befahren und somit Wellen ausgelöst haben, welche die Bemühungen der Anwohner/innen gegen die Überflutung, buchstäblich wegspülten.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Dobbelstein
stv. Fraktionsvorsitzender SPD-Fraktion Kerpen

Alessa Flohe
stv. Fraktionsvorsitzende FDP-Fraktion Kerpen

print

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.