Reaktion auf die Antwort der Verwaltung vom 17.12.19 zum Hydranten in Parkfläche

Reaktion auf die Antwort der Verwaltung vom 17.12.19 zum Hydranten in Parkfläche

Pressemitteilung

Irritiert zeigten sich der Antragsteller Thomas Jurczyk und der Ortsvereinsvorsitzende der SPD Sindorf, Branko Appelmann, über die Antwort der Verwaltung auf ihren Hinweis, dass sich ein Hydrant auf der Kerpener Straße innerhalb einer markierten Parkplatzfläche befindet.

Es wird seitens der Verwaltung eingeräumt, dass dies nach der Straßenverkehrsordnung nicht zulässig sei. Dazu wird dann blumig und weitschweifig beschrieben, warum man in diesem Fall aber eigentlich nichts machen müsste.

Damit stellt sich die Frage, ob in Kerpen die StVO GILT, nur GILT wo es passt, oder je nach Auslegung der Stadtverwaltung GILT.

Des Weiteren wird in der Antwort der Verwaltung in Aussicht gestellt, dass man darüber nachdenkt, entweder den Hydranten oder den Parkplatz zu entfernen. Dies alles sieht nicht nach einem sicheren Umgang mit geltenden Vorschriften und Regeln aus.

Zum Antrag vom 26.11.2019:

„Es war weder beantragt, den Hydranten, noch den Parkplatz, zurückzubauen“, so kopfschüttelnd Thomas Jurczyk, sondern

  • die Abänderung der Markierung der Parkfläche
  • die Markierung mit ausreichendem Abstand zum Hydranten so zu legen, dass die Feuerwehr von allen Seiten ungehindert an diesen gelangen kann.

Mit anderen Worten: Es wurde beantragt den Parkplatz etwas zu verschieben!
Dafür ist es völlig ausreichend, durch die Herausnahme und den Tausch von ein paar Steinen den Parkplatz etwas nach rechts zu verschieben.

Zum Hintergrund: Durch den Neubau neben der Post und dem Cafe auf der Kerpener Straße musste eine Parkplatzfläche verschoben werden. Dies wurde durch den dortigen Bauherrn auf Veranlassung der Kolpingstadt Kerpen umgesetzt. Leider mit dem Ergebnis, dass der besagte Hydrant nun in der Parkplatzfläche liegt

Branko Appelmann
Vorsitzender SPD Sindorf

print

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.