Antrag

Live-Streaming von Ausschüssen und Stadtrat in der Kolpingstadt Kerpen

Antrag zur nächsten Sitzung des Rates der Kolpingstadt Kerpen am 13.09.2016

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir beantragen, den Punkt „Live-Streaming von Ausschüssen und Stadtrat in der Kolpingstadt“ auf die nächste Sitzung des Rates zu nehmen und folgenden Beschluss zur Diskussion zu stellen.

Beschlussvorlage:
Der Rat der Kolpingstadt Kerpen beschließt, dass die Verwaltung mit der Erarbeitung  einer Streamingmöglichkeit beauftragt wird.

Dieser Stream soll ausschließlich das Audiosignal beinhalten und nur den Rat und HFA betreffen.

Begründung:
In der heutigen Zeit sollte Transparenz ein hohes Handlungsideal sein. Die Lebensrealitäten verändern sich rapide. Die Politik sollte immer dort passieren, wo die Menschen sind. Dies bedeutet besonders für die Generation der U30-Jährigen eine ungefilterte Bereitstellung im Internet. Hierdurch bekommt jeder Bürger die Möglichkeit eröffnet, an der politischen Willensbildung teilzunehmen.

Wir schlagen hierzu offene Standards vor. So würde sich ein sogenannter Podcast anbieten. Mithilfe bspw. des ebenfalls offenen Podlove Players könnte so mit sehr geringem Aufwand eine Audiodatei erstellt werden, welche mittels Kapitelmarken den Ausschuss auch in einzelnen TOPs einfach nachhören lässt.

Wir schlagen diese Lösung vor, da hier die größten Hürden auf einfachste Art zu beheben sind

  • Per „Räuspertaste“ können einzelne Ausschussteilnehmer ausgeblendet werden (Verwaltungsmitarbeiter, Bürger, Ausschussmitglieder)
  • Die Kosten sind aufgrund bereits existierender Mikrofone für die Hardware sehr gering. Die von uns vorgeschlagene Lösung lässt sich auf einem Webspace, der am offenen Markt unter 3€/Monat kostet umgesetzt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Dobbelstein
stv. Fraktionsvorsitzender

Antrag

Wiederbesetzung Sekretariat Willy-Brandt-Gesamtschule Sindorf

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

bereits in den Haushaltsgesprächen 2016 hat die SPD-Fraktion gegen die CDU geführte Mehrheitsfraktion gegen eine pauschale 6-monatige Wiederbesetzungssperre votiert. Das Ihnen vorliegende Schreiben der Willy-Brandt-Gesamtschule hinsichtlich der notwendigen Wiederbesetzung einer Sekretariatsstelle zeigt nun wieder einmal deutlich, dass diese pauschale Sperre ein fataler Fehler ist. Dies sieht man auch klar daran, dass die CDU- Fraktion nun durch das Schreiben vom 17.08. versucht, Schadensbegrenzung zu betreiben und deren schlechte und schlussendlich falsche Entscheidung der Sperre zu revidieren. Leider haben auch Sie, als erster Verantwortlicher der Verwaltung, bisher gegen eine realitätsnahe Wiederbesetzungspraxis votiert.

Weiterlesen

Antrag

Halbjahresbericht Budget/Einnahmen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die seit 2015 geforderten und durch den Stadtrat beschlossenen rollierenden Analysen der Haushaltssituation sowie die Bereitstellung von aussagekräftigen Berichten hinsichtlich der Budgetausnutzung sind bis heute nicht erfolgt. Sobald durch die Politik im Rat, oder im HFA danach gefragt wurde, kam durch die Verwaltung die sonore Aussage, dass dafür keine Kapazitäten vorhanden sind. Ich bitte Sie nun erneut, der Politik im Haupt- und Finanzausschuss am 06.09. für das erste Halbjahr 2016 eine „management-like“-Unterlage zur Verfügung zu stellen. Grundsätzlich kann es nicht sein, dass Sie Rats- und Ausschussbeschlüsse einfach ignorieren und nicht umsetzen.

Weiterlesen