Bodenschwellen/Fahrbahn-kissen Nordstraße Sindorf

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir beantragen im AK „Verkehr“ und anschließend im Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr im November folgenden Punkt zu behandeln:

Die Nordstraße in Sindorf ist zwischen dem Kreisel Heppendorfer Straße und dem Kreisel Paul-Klee-Straße mittlerweile ein Unfallschwerpunkt und verleitet mehr als offensichtlich zum zu schnellen Fahren.
Allein in der zweiten Jahreshälfte sind bereits 2 Unfälle öffentlich diskutiert worden, wobei ein Kind angefahren wurde.
Zwar ist hier die Straße mit Baumbeeten ausgestattet, allerdings verfehlen diese ihre Wirkung.
Demnach fahren zu den Stoßzeiten (7:00-8:00 Uhr, 11:30-13:00 Uhr und 15:00-20:00 Uhr) mehr als die Hälfte aller Fahrzeuge mindestens 33% schneller, als die erlaubten 30 km/h.
Allein das Geschwindigkeitshistogramm zeigt bereits, dass von den im gemessenen Zeitraum 10764 Fahrzeugen über die Hälfte (5743 Fahrzeuge = 53,3%) über 40 km/h, 1777 Fahrzeuge (16% aller Fahrzeuge) über 50 km/h und 172 Fahrzeuge schneller als 60 km/h fuhren. Hierbei sei angemerkt, dass wir uns innerhalb eines Wohngebietes befinden!

Derartige Geschwindigkeitsübertretungen sind im Bereich der Nordstraße zwischen Kreisel Paul-Klee-Straße und Erftstraße nicht festzustellen, da hier die eingebrachten Fahrbahnkissen solche Geschwindigkeiten nicht zulassen.

Wir beantragen daher, dass an dieser Stelle ebenfalls Fahrbahnkissen angelegt werden sollten. Am sinnvollsten wären diese einmal zwischen dem Kreisel Heppendorfer Straße und Kreuzung Zum Mühlenfeld und mindestens ein weiteres Kissen zwischen vorgenannter Kreuzung und dem Kreisel Paul-Klee-Straße.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.