Antrag zum Förderprogramm „Gute Schule 2020“ zum Schulausschuss am 23.11.2016

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die Zuwendungen durch das Förderprogramm „Gute Schule 2020“ an die Kolpingstadt Kerpen sind mittlerweile bekannt.

Hiermit beantragen wir, dass die insgesamt 5,3 Mio. € Fördermittel in gezeigter Priorisierung für die beiden folgenden Projekte eingesetzt werden.

  1. Ulrichschule Sindorf:

Durch die Verwaltung wurde im letzten Bau- und Feuerschutzausschuss eine Erweiterung der Ulrichschule inklusive Berücksichtigung vom Räumen der Begegnung thematisiert.
Hinsichtlich der Machbarkeit der Integration der Begegnungsstätte haben Sie bereits einen Antrag für den nächsten Bau- und Feuerschutzausschuss erhalten.
Unabhängig von der Integration der Begegnungsstätte ist der Raumbedarf an der Ulrichschule weiterhin vorhanden und wir haben verstanden, dass die Verwaltung bereits mit der Schulleitung in die Planung eingestiegen ist.
Es sollen Fördermittel für die Sanierung des weißen Schulgebäudes sowie die von Ihnen skizzierte Erweiterung der Schulgebäude unter Berücksichtigung der Anforderungen der Inklusion, Barrierefreiheit sowie von notwendigen Differenzierungsräumen genutzt werden.

  1. Willy-Brandt-Gesamtschule:

Es besteht ein akutes Raumdefizit von mindestens 4 Klassenräumen ohne Berücksichtigung von fehlenden Differenzierungsräumen. Dies wurde auch im Rahmen des letzten Schulentwicklungsplans bestätigt. Der Stadtrat hat den Anbau der Räume hierzu bereits für das Jahr 2016 beschlossen, was aber aufgrund fehlender Kapazitäten in der Verwaltung bisher nicht erfolgt ist. Die notwendigen Erweiterungen sollen kurzfristig über das Budget des Förderprogramms erfolgen.

Die Albert-Schweitzer-Schule haben wir bewusst in diesem Förderprogramm nicht berücksichtigt, da hierfür durch die Verwaltung offensichtlich bereits ein Förderantrag im Rahmen des Investitionsfördergesetzes gestellt wurde. Gleichwohl sehen wir diese  Schule ebenfalls in einer hohen Priorität.

Der Schulträger möge mit Hochbauamt und Schulleitungen eine konkrete, politisch entscheidungsfähige Planung durchführen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Lipp
Fraktionsvorsitzender

Torsten Bielan
Schulausschussvorsitzender

print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.